MENÜ

Ausstellungseröffnung „Trieste Città Nuova“

trieste

Ausstellungseröffnung / Inaugurazione della mostra
TRIESTE CITTÀ NUOVA
von / a cura di Christoph Luchsinger und Luca Paschini

Italienisches Kulturinstitut Wien
Ungargasse 43, 1030 Wien

Dienstag 15. März, 18:30 Uhr
Anschließend Konzert / Concerto: Komm, liebe Zither! Viaggio musicale tra XVII e XX secolo
von Raffaele La Ragione (Mandoline) und Ivana Canovic (Sopran)

Dauer der Ausstellung: 16. März bis 8. April 2016 – Eintritt frei
Öffnungszeiten: Mo-Fr von 9 bis 13 Uhr und nach Vereinbarung

Die Stadt Triest hat den Umwandlungsprozess des zentralen, großflächigen Areals des alten Hafens – Porto Vecchio – eingeleitet. Im Rahmen eines Entwerfens des Master-Studiengangs Architektur der Technischen Universität Wien wurden einige neue Szenarien zur städtebaulichen Entwicklung ausgearbeitet. Die Ausstellung präsentiert die Ergebnisse zu künftigen Entwicklungsmöglichkeiten des Porto Vecchio und stellt Ideen sowie Visionen für eine Stadt der Zukunft vor. Welche Zukunft können europäische Klein- und Mittelstädte haben? Wie kann die Beziehung zwischen den großen urbanen Zentren und jenen, über das Territorium verteilten, Städten aussehen? Die Aufgabenstellung im Entwurfsprogramm hat ebendiese Themen untersucht, unterschiedliche Herangehensweisen herausgearbeitet und unveröffentlichte Lösungsvorschläge hervorgebracht. Für das Areal des Porto Vecchio wurden für seine Wiederbelebung Strategien entworfen, Projekte die sowohl Nutzungen für Wohnen und Arbeiten vorschlagen, als auch für touristische und kulturelle Vorhaben. Besonderes Augenmerk wurde auf die Aktivitäten des Hafenareals gelegt: Auslaufhafen und Anlaufstelle für Mittelmeerkreuzfahrten, Transportschiffe und Segelschiffe. Aktivitäten von hoher Bedeutung für Triest und sein Meer.

La città di Trieste ha avviato un processo di trasformazione dell’ampia area del Porto Vecchio. Alcuni nuovi scenari di sviluppo urbano sono stati approfonditi all’interno dell’Istituto di Urbanistica del Politecnico di Vienna, nel corso di master di progettazione della città condotto da Christoph Luchsinger e Luca Paschini.La mostra presenta nove progetti che indagano il futuro possibile del Porto Vecchio e propongono idee e visioni per la città del domani. Quale futuro potrà avere la città di medie dimensioni in Europa? Quale potrà essere il rapporto tra i grandi centri urbani europei e le piccole e medie città diffuse nel territorio? Il lavoro svolto ha indagato questi temi, proponendo diversi approcci e inedite soluzioni. Nello spazio del Porto Vecchio sono stati sviluppati progetti per il suo riuso a fini direzionali, turistici, culturali e residenziali: una specifica attenzione è stata posta sulle attività marittime, portuali e diportistiche, attività particolarmente legate a Trieste e il suo mare.

Projekte von / Progetti di
Florian Baier, Rafael Maria Baumgartner, Thomas Böck, Alexandra Curti, Anna Eberle, Konstantin Felber, Moritz Gaiser, Anita Gegenbauer, Paul Gröfler, Amina Karahodzic, Michael König, Federica Mian, Sigrid Ronacher, Johannes Maria Rys, Vittorio, Salvadori, Michael Schwarz, Magdalena Süss, Thi-To-Uyen Tran, Angela Truschzinski, Loris Vendrami, Elisa Zambarda, Ulla Zinganell

Austellung Graphics
Bernhard Mayer

Eine Produktion von / Una produzione di
Institut für Städtebau, Landschaftsarchitektur und Entwerfen der TU Wien & Italienisches Kulturinstitut Wien

Main Sponsor
ZABAU GmbH | ADAPTIERUNG – SANIERUNG – INSTANDSETZUNG | www.zabau1897.com

Wir bedanken uns für die Zusammenarbeit mit / Si ringrazia per la collaborazione
Comune di Trieste, Autorità Portuale di Trieste / Stadt Triest, Hafenbehörden von Triest