MENÜ

Zusätzliche Entwerfen-Plätze fürs Sommersemester

Wir können noch zusätzliche Plätze in zwei Entwerfen anbieten. Bitte beachtet bei einer etwaigen Bewerbung, dass ein Großteil der Arbeit in den Sommermonaten und somit in der Ferialzeit zu leisten sein wird!

STUDENTENWETTBEWERB / Sommerentwerfen „Endlich wieder Stadterweiterung“
260.040, 10.0 ECTS

Für das Große Entwerfen „Endlich wieder Stadterweiterung“ sind noch Plätze frei. Die LVA findet im Rahmen eines Studierendenwettbewerbs der NRW.BANK statt, in welchem man über neue Leitbilder der Siedlungs- und Quartiersentwicklung in kommunaler Kooperation nachdenken sollte und vorausschauende Konzepte zu lebenswerten Quartieren der Region Düsseldorf zu formulieren sind. Der Wettbewerb wurde offen ausgeschrieben, bewerben konnten sich Fakultäten von Architektur und Städtebau. Der Fachbereich Städtebau und der Fachbereich Wohnbau der TU Wien haben sich gemeinsam beworben und wurden, zusammen mit 9 anderen Universitäten (Weimar, Cottbus, FH Aachen, Hannover, Arnheim/Nimwegen, Bochum, RWTH Aachen, Dortmund, Kassel) ausgewählt. Nachverdichtung sowie Nutzung bestehender Baulandreserven können nur einen Teil des Wachstums auffangen, wodurch die Gestaltung neuer Wohnquartiere mit urbanen Qualitäten wieder in den Vordergrund rückt. Die Fragestellungen sind dabei besonders vielschichtig und komplex und erfordern interdisziplinäre Lösungsansätze, die weit über das Thema Wohnen hinausgehen. In Form eines städtebaulichen Entwurfes sollen Ideen aufgezeigt werden, die gewohnte Muster des Wohnens hinterfragen, soziale und gestalterische Experimente wagen und dabei die Grenzen der Realisierbarkeit ausreizen.

Exkursion: voraussichtlich KW 17 (24.4. – 31.4.)

Intensivworkshop: Erste Julihälfte

Bewerbungen samt Portfolio richtet ihr bitte bis spätestens Freitag, 26.3.2017, an Nela Kadic (nela.kadic@tuwien.ac.at)!

 

Sommerworkshop Winterthur
260.455, 5.0 ECTS

In der Schweiz herrscht baulicher Hochdruck, nachdem mehrere Gesetzeserlasse eine Ausweitung der Baugebiete untersagt und also die Entwicklung nach Innen noch intensiviert wird. Thematisiert werden die dabei auftretenden Konflikte zwischen Verdichtetem Bauen, Infrastrukturen und Freiraumversorgung am Beispiel von Randsituationen Winterthurs.

Workshop in Winterthur: vorraussichtlich KW 36

Bewerbungen samt Portfolio richtet ihr bitte bis spätestens 31.5.2017, an Christoph Luchsinger (christoph.luchsinger@tuwien.ac.at)!